HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Diversitätsgerechtes Lehren und Lernen gestalten

Beschreibung:

Diversität (Heterogenität) begegnet uns an der Hochschule überall - bei Studierenden wie bei Lehrenden. Sie tritt nicht nur offensichtlich, über die physische Erscheinung zu Tage, sondern ist auch in Überzeugungen, Lern- bzw. Lehrstrategien oder der Motivation manifest. Was aber heißt das für die Lehre, wenn man diese Verschiedenartigkeit anerkennt? Wie kann Lehre in einem solchen Kontext gelingen?

Ziel des Workshops ist es, Sie für Diversitätsfragen zu sensibilisieren und für Ihre Lehrsituation konkrete Ideen und Ansatzpunkte zu erarbeiten, um Lehr-/Lernkonzepte, Methoden und Prüfungsarten so einzusetzen, dass die vorhandene Diversität wertschätzend und produktiv genutzt werden kann.

Inhalte:
  • Was sind Aspekte von Diversität bei mir als Lehrperson und bei meinen Studierenden?
  • Mit welchem (impliziten) Lehr-Lern-Modell arbeite ich?
  • Wie spielen Learning Outcomes, Methoden und Prüfungen zusammen, um Lernerfolg sicherzustellen?
  • Wie lässt sich mit Diversität in Studierendengruppen produktiv arbeiten?

Themenfeld:

Vielfalt gestalten

Kompetenzfeld:

Chancengleichheit und Konfliktmanagement

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • das Zusammenspiel verschiedener Formen der Diversität im Lehr-Lern-Geschehen zu beschreiben.
  • Einflussfaktoren auf den Lernerfolg zu erklären.
  • Ihre eigenen Lehrstrategien und die der Peers kritisch zu hinterfragen und unter Berücksichtigung von Diversitätsaspekten weiterzuentwickeln.

Referent/in:

Prof. Dr. Frank Linde

Dauer:

1,5 Tage

Arbeitseinheit:

12

Termin:

Do. 28.11.2019: 13.00 bis 17.00 Uhr
Fr. 29.11.2019: 09.00 bis 17.00 Uhr.

Ort:

Philipps-Universität Marburg
Deutschhausstr. 11+13
+01/0020
35032 Marburg

Teilnahmeentgelt:

30 €