HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Humor in der Wissensvermittlung — Alternativen zur gähnenden Lehre

Beschreibung:

Als Lehrende bzw. Lehrender an einer Hochschule ist Ihnen neben der fachlich korrekten Weitergabe von Wissen bzw. Informationen und der Förderung von Kompetenzen der Lernenden eine gute, positive Lernatmosphäre wichtig. Dass dies über heitere und humorvolle Elemente gelingen kann, haben Sie bereits erlebt. Wünschen Sie sich dafür eine fundiertere Systematik und mehr Hintergrundinformationen? Interessiert Sie, was Humor in der Lehre bewirken kann und wie das in der Praxis aussehen könnte?

Sie erarbeiten sich in dieser Veranstaltung wichtige theoretische Grundlagen und Zugänge zu Humortheorien, den Wirkungen des Lachens und entdecken die Prinzipien der Komik. Immer wieder werden konkrete Humorwerkzeuge demonstriert, die zu Beginn einer Lehrveranstaltung oder direkt in der Phase der Wissensvermittlung eingesetzt werden können. Dabei handelt es sich auch um bekannte didaktische Werkzeuge, die durch Abwandlung bzw. Transformation zu Heiterkeit und Freude im Hörsaal beitragen können.

Angeregt durch die gezeigten Beispiele und durch die kollegiale Resonanz und Beratung erarbeiten Sie Humorelemente für Ihre eigenen Lehrveranstaltungen und probieren diese aus. Sie reflektieren selbst und erhalten Rückmeldungen bzgl. Ihrer Authentizität und Wirkung (Passt das zu Ihnen? Dürfen Sie sich das trauen?).

Ein Baustein mit der Überschrift: Wo Humor nicht passt!" rundet die Veranstaltung ab.

Themenfeld:

Lehren und Lernen ermöglichen

Kompetenzfeld:

Lehren und Lernen

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • die theoretischen Zugänge von Humor, Komik und Lachen zu beschreiben und teilweise direkt anzuwenden.
  • für sich selbst passende Humortechniken und Humorelemente auszuwählen und für Lehrveranstaltungen einzuplanen.
  • mutig den ersten Schritt außerhalb der Komfortzone und Rollenerwartung zu gehen.

Referent/in:

Dr. Renate Mayer

Dauer:

2 Tage

Arbeitseinheit:

16

Termin:

Mo. 25.11.2019: 09.00 bis 17.00 Uhr
Di. 26.11.2019: 09.00 bis 17.00 Uhr

Ort:

Philipps-Universität Marburg
Deutschhausstr. 11+13
+01/0010
35032 Marburg

Teilnahmeentgelt:

30 €