HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Visual Facilitating: Bilder bleiben im Kopf

Beschreibung:

Um Informationen, Geschichten und Erlebnisse festzuhalten wurden Bilder bereits zu Zeiten der Höhlenmalerei genutzt. Das Prinzip der visuellen Verdeutlichung, das Visual Facilitating, ist eine wirkungsvolle und abwechslungsreiche Methode zur einprägsamen Vermittlung von Inhalten, die Lernprozesse unterstützt und unterschiedliche Lerntypen anspricht.

Wenn Sie mehr Visualisierungen in Ihrer Lehre einsetzen möchten bzw. diese verbessern wollen, ist dieser Workshop genau richtig für Sie. Wir werden im Workshop erarbeiten, wie bildhafte Elemente die verbale Kommunikation sinnlich ergänzen und vertiefen sowie das nachhaltige Erinnern des Gesagten unterstützen können. Schriften, Symbole, Grafiken, Zeichnungen, Karikaturen, Figuren oder Gesichter funktionieren als Verstärker  wenn sie zum Inhalt passen. Bilder dienen der Abbildung, als Motivationshilfe oder als Wegweiser. Diese Visualisierungstechnik kann Sie dabei unterstützen, Inhalte in Lehrveranstaltungen besser zu vermitteln. Hierbei sind optische Balance, Symmetrie, Rhythmus und Dynamik die Parameter der Darstellung.

Ein Schwerpunkt des Workshops liegt auf dem praktischen Tun. Sie haben deshalb viel Zeit zu experimentieren, zu üben, umzusetzen und ein Feedback zu Ihren Visualisierungen zu erhalten.

Themenfeld:

Lehren und Lernen ermöglichen

Kompetenzfeld:

Lehren und Lernen

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • die sechs Elemente des Visualisierens zu benennen und diese praktisch anzuwenden.
  • optische Balance, Symmetrie, Rhythmus und Dynamik - die Parameter der Darstellung - umzusetzen und zu verstehen.
  • Visualisierung als unterstützendes Element in der Lehre, bei Präsentationen, in Beratungsgesprächen oder Einzelgesprächen zielführend einzusetzen.

Referent/in:

Miike Keppler

Dauer:

1 Tag

Arbeitseinheit:

8

Termin:

Mo. 30.09.2019: 09.30 bis 17.30 Uhr

Ort:

Philipps-Universität Marburg
Deutschhausstr. 11+13
+01/0010
35032 Marburg

Teilnahmeentgelt:

15 €