HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Betreuung und Anleitung studentischer Projektarbeit

Beschreibung:

Sie sind interessiert an einem Einsatz von Projektarbeit in Ihrer Lehre? Sie möchten erfahren, wie Sie diese erfolgreich anleiten und betreuen können? Führen Sie schon projektorientierte Lehre durch und würden diese gerne reflektieren?

Durch Projektarbeit sollen Studierende lernen, in Gruppen komplexe Probleme zu analysieren und gemeinsame Lösungen zu erarbeiten. Sie können dadurch ihre Sach-, Sozial- und Selbstkompetenz vertiefen.

In diesem Workshop lernen Sie die Grundelemente der Projektmethode kennen und gewinnen einen Überblick über mögliche Einsatzformen in der Lehre. Entlang der verschiedenen Phasen der Projektarbeit erfahren Sie, welche didaktischen Methoden das Gelingen der Projektarbeit und den studentischen Kompetenzaufbau unterstützen können. Mit Blick auf die breit gestreuten Anforderungen an das Handeln der Studierenden im Projekt (z.B. bei Themenfindung, Planung und Organisation, ggf. bei außerhochschulischen Kooperationstätigkeiten, schriftlichen Ausarbeitungen) lernen Sie didaktische Werkzeuge (z.B. Strukturierungshilfen im Projektverlauf: Projektskizzen, Status-Reports, Meilensteinplanung) kennen und reflektieren deren Anwendbarkeit auf Ihre Lehre. Außerdem analysieren Sie die veränderte Rolle als Lehrende bzw. Lehrender beim Einsatz von Projekten im Unterschied zu anderen hochschuldidaktischen Formaten.

Themenfeld:

Beraten und Begleiten

Kompetenzfeld:

Lehren und Lernen

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • die Grundlagen der Projektmethode und ihre Einsatzmöglichkeiten in der Lehre zu beschreiben.
  • die Aktivitäten der Lernenden in den verschiedenen Phasen der Projektarbeit zu reflektieren und mit didaktischen Werkzeugen zu unterstützen.
  • die veränderte Rolle als Lehrende bzw. Lehrender wahrzunehmen und zu reflektieren.

Referent/in:

Dr. Cornelia Arend-Steinebach

Dauer:

2 Tage

Arbeitseinheit:

16

Termin:

Do. 14.11.2019: 09.00 bis 17.00 Uhr
Fr. 15.11.2019: 09.00 bis 17.00 Uhr

Ort:

Philipps-Universität Marburg
Deutschhausstr. 11+13
+01/0010
35032 Marburg

Teilnahmeentgelt:

30 €