HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Spotlight auf die Lehrkraft — Feedback zur eigenen Lehrkompetenzentwicklung

Beschreibung:

Jedes Semester werden die Studierenden danach gefragt, welche Aktivitäten besonders lernförderlich sind oder was sie am Lernen hindert. Wie sieht es aber mit den Lehrenden aus? Wann werden Sie gefragt, womit Sie zufrieden sind oder was Sie gern erreichen möchten?

In diesem Workshop ändern wir einmal bewusst die Blickrichtung. Wir schauen nicht auf die Studierenden und deren Lernen, sondern auf Sie und Ihr Lehren. Denn auch Lehrende brauchen Rückmeldungen zur eigenen Lehrkompetenzentwicklung: Wo liegen meine Potenziale, welche übergreifenden Ziele und Visionen treiben mich an und wie kann ich mich diesen annähern?

Ausgangspunkt ist ein erweiterter Selbstevaluationsansatz, wonach die Lehrperson gegenüber sich selbst eine forschende Haltung einnimmt und in einem methodisch strukturierten Prozess akademische Lehrkompetenzen und Lehrressourcen ermittelt und Ansätze erarbeitet, diese künftig stärker und direkter in den Lehralltag einzubringen. Wir arbeiten unter anderem mit dem Lehrkompetenzraster nach Zumbach (zur Reflexion eigener Lehrkompetenzen), dem Züricher Ressourcen Modell (zur Entwicklung einer Lehrvision) sowie mit Coachingübungen und wertschätzendem Interview (zum Potenzialausbau und zur Implementierung in den Lehralltag). Ziel ist die Professionalisierung der eigenen Lehrkompetenz durch einen ressourcenorientierten und hedonistischen Ansatz. Dieser Ansatz geht davon aus, dass Freude eine der stärksten intrinsischen Motivatoren ist und somit entscheidend zu einem gelingenden Leben und Arbeiten beiträgt.

Themenfeld:

Lehrevaluation

Kompetenzfeld:

Lehrevaluation

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • Ihre Lehrkompetenzen klarer zu benennen.
  • einen kompetenzorientierten und hedonistischen Lehransatz zu kultivieren.
  • Ihre Stärken im Lehralltag gezielt einzusetzen.
  • Ihr Lehrpotenzial in ersten individuellen Schritten auszubauen.

Referent/in:

Dr. Julia Weitzel

Dauer:

1,5 Tage

Arbeitseinheit:

12

Termin:

Mo. 02.12.2019: 13.30 bis 17.00 Uhr Di. 03.12.2019: 09.00 bis 17.00 Uhr

Ort:

Philipps-Universität Marburg
Deutschhausstr. 11+13
+01/0010
35032 Marburg

Teilnahmeentgelt:

30 €