HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Reflexionswerkstatt - Reflexion und Planung der eigenen Professionalisierung

Beschreibung:

Sie haben sich im Rahmen des Grundlagenteils des Zertifikats Kompetenz für professionelle Hochschullehre mit Ihrer Lehre auseinandergesetzt und sich weiterqualifiziert. Nun stellt sich Ihnen die Frage wie es weitergehen soll. Wie wollen Sie sich (weiter-)professionalisieren? Welche Kompetenzen möchten Sie ausbauen? Welche Angebote sind dafür geeignet?

In der vierstündigen Reflexionswerkstatt werden Sie dabei unterstützt, Ihren bisherigen Weiterbildungsverlauf systematisch zu reflektieren. Darauf aufbauend werden Sie Ziele für weitere Qualifizierungsschritte ableiten und durch die Auswahl der Themen für zukünftige Weiterbildungsmaßnahmen konkretisieren. Grundlage werden die Einstiegs- und Ausstiegsreflexionen aus den von Ihnen bereits besuchten Workshops sein.

In der Reflexionswerkstatt wird in Einzel- und Gruppenarbeit die reflexive Auseinandersetzung mit Ihrer individuellen Professionalisierung angestoßen und durch kollegiales sowie Einzel-Feedback durch die Trainerin begleitet. Kurze Input-Phasen schaffen entsprechende Impulse.

Hinweis: Bitte bringen Sie die ausgefüllten "Einstiegs-/Ausstiegsreflexionen" mit.

Themenfeld:

Reflexionswerkstatt

Kompetenzfeld:

Reflexivität

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,

  • die Inhalte der von Ihnen bereits (im Rahmen des Grundlagenteils) besuchten Angebote übergreifend zu reflektieren.
  • Ziele für Ihre weitere Qualifizierung zu formulieren, um so Ihr Lehrprofil zu schärfen und Ihre Professionalisierung zu planen.
  • konkrete nächste Schritte im Kontext des Weiterbildungsprogramms zu benennen (z.B. den Besuch weiterer Kurse im Aufbaumodul und/oder die Entwicklung des Lehrentwicklungsprojekts).

Referent/in:

Judith Eble

Dauer:

1/2 tägig

Arbeitseinheit:

4

Termin:

Do. 06.12.2018: 14.00 bis 18.00 Uhr

Ort:

Philipps-Universität Marburg
Deutschhausstr. 11+13
Raum +01/0010
35032 Marburg

Teilnahmeentgelt:

15 €



Noch an einer Teilnahme interessiert? Klicken Sie hier