HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Computergestützte Tests und Prüfungen - von der Fragenkonstruktion über Tests zur Lernbegleitung bis zur Scanner-Klausur oder E-Klausur

Beschreibung:

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrende, welche sich mit computerunterstützten Prüfungs- bzw. Testformaten auseinandersetzen möchten. Solche Formate können z.B. sein: Elektronische Klausuren, automatisch auswertbare Scanner-Klausuren, (Selbstlern-) Tests, E-Portfolios oder Peer-Review-Verfahren. In der Praxis haben sich vor allem Prüfungen auf Basis von Multiple- bzw. Single-Choice-Fragen (MC & SC) etabliert, da sich diese für automatisierte Auswertungen auch bei größeren Teilnehmerzahlen eignen. Der Workshop hat hier seinen Schwerpunkt und zeigt die entsprechende Umsetzung in der Lernplattform ILIAS sowie der Scanner-Software Fred und Klaus. In der Veranstaltung werden folgende Themenbereiche behandelt:
prüfungsdidaktische Grundlagen, prüfungsrechtliche Aspekte und Prüfungsordnungen, SC/MC-Fragen, Scannerklausuren mit Fred & Klaus, deren Entwicklung, Durchführung und Auswertung und Item-Analyse am ersten Tag.
ILIAS-Grundlagen, Fragetypen in ILIAS, Eigenschaften, Klassifikation und Auswahl der einzelnen Fragetypen, Fragenpools, Test- und Prüfungsformen wie Selbsttest, Einstufungstest, Zugangstest, E-Klausur, Testeinstellungen, Durchführung einer E-Klausur an den Unis Gießen und Marburg mit ILIAS und dem Safe Exam Browser (SEB), Auswertung und manuelle Nachbewertung und alternative Prüfungsformen wie E-Portfolio, Blog und Übung, Peer-Reviewing-Verfahren am zweiten Tag.

Kompetenzfeld:

Prüfen und Beraten

Intendierte Lernergebnisse:

Die Teilnehmenden sind in der Lage, ...
1. Prüfungsdidaktische sowie prüfungsrechtliche Grundlagen zu erläutern.
2. Standardisierte SC-/MC-Fragen zu erstellen und zu bewerten.
3. Die Prüfungssoftware Klaus, Fred sowie die Testfunktionalität von ILIAS zu nutzen.
4. Weitere Fragetypen und Prüfungsformen zu benennen.
5. Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Prüfungssysteme zu benennen und deren Einsatz in eigenen Lehrveranstaltungen zu planen.

Hinweise:

Diese Veranstaltung wurde im gedruckten Programm als eintägig angekündigt. Wir freuen uns, dass wir wieder die Möglichkeit haben, die Veranstaltung inhaltlich auszuweiten und diese nun zweitägig anbieten!

Referent/in:

Dipl.-Inf. Mirco Hilbert
Frank Waldschmidt-Dietz

Dauer:

2 Tage

Arbeitseinheit:

16

Termin:

Mo. 07.04.2014: 9.00 bis 17.00 Uhr
Di. 08.04.2014: 9.00 bis 17.00 Uhr

Ort:

Justus-Liebig-Universität
Heinrich-Buff-Ring 58-62
EDV-Raum Chemie I 0024a
35392 Gießen

Teilnahmeentgelt:

30,00 €