HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Schriftlich prüfen an Hochschulen / Kompetenzorientiert schriftlich prüfen

Beschreibung:

Wenn es um schriftliche Prüfungen geht, stellen sich Lehrende Fragen wie: Welche Kompetenzen prüfe ich?
Welche Prüfungsformen sind möglich?
Wie konstruiere ich gute Prüfungsaufgaben? Wie bewerte ich die Prüfungsleistungen?

In diesem Workshop werden wir uns damit auseinandersetzen, welche verschiedenen schriftliche Prüfungsformate (wie Klausuren, Seminararbeiten, schriftliche Projektarbeiten, Portfolios etc.) möglich und für die eigene Lehre angemessen sind, was gute Prüfungsaufgaben sind und wie nicht nur Klausuren objektiv bewertet werden.

Der Workshop wird im Blended Learning-Format durchgeführt.
In der Auftaktveranstaltung werden wir uns mit den Grundlagen schriftlichen Prüfens auseinandersetzen, die Praxis reflektieren und Prüfungsoptionen für eine Lehrveranstaltung, die Sie im Sommersemester 2022 durchführen werden, entwickeln.
In einer Selbstlernphase erarbeiten Sie Aufgaben und Bewertungskriterien für Ihre Prüfung.
In der Abschlussveranstaltung werden die Ergebnisse der Selbstlernphase vorgestellt und die Gestaltung der Lehre im Hinblick auf die gewählte Prüfungsform diskutiert.

Die inhaltlichen Schwerpunkte sind:

  • Schriftliche Prüfungsformen
  • Kompetenzorientierte Gestaltung von Prüfungsaufgaben
  • Kriterienorientierte Bewertung von schriftlichen Prüfungsleistungen

Themenfeld:

Prüfen

Kompetenzfeld:

Prüfen und Beraten

Intendierte Lernergebnisse:

Intendierte Lernergebnisse
Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,

  • schriftliche Prüfungsformen bewusst auszuwählen.
  • Prüfungsaufgaben kompetenzorientiert zu gestalten.
  • schriftliche Prüfungsleistungen kriterienorientiert zu bewerten.

Hinweise:

Bitte planen Sie vom 1. bis 21. März ca. 4 Stunden für Ihr Selbststudium ein.

Referent/in:

Dr. Katrin Stolz, Zentrum für HochschulBildung der TU Dortmund, Leiterin Bereich Hochschuldidaktik

Dauer:

zweitägig

Arbeitseinheit:

16

Termin:

Di. 01.03.2022: 09.00 - 17.00 Uhr
Di. 22.03.2022: 09.00 - 17.00 Uhr

Ort:

Justus-Liebig-Universität Gießen,
Format wird noch bekannt gegeben

Teilnahmeentgelt:

15 €