HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Am Puls der Hochschuldidaktik (I): Storytelling, Neurodidaktik, Design-based Research

Beschreibung:

Lehre ist dynamisch und lebendig. Sie reagiert auf neue gesellschaftliche Trends und Herausforderungen und oft ist es so, dass die Innovation von gestern die bewährte Lehrstrategie von morgen ist.

Doch nicht jeder Trend geht diesen Weg. Manchmal erhält auch die bereits bewährte Lehrpraxis ein anderes Etikett und tritt mit diesem in ein neues Schlaglicht. Mit dieser neuen Veranstaltungsreihe richten wir unter dem Motto "Das Gute wahren, das Neue wagen" einen theoretisch fundierten und anwendungsorientierten Blick auf wichtige Konzepte, Ansätze und Methoden der Hochschuldidaktik.

Die Themen in diesem Durchgang sind Storytelling, Neurodidaktik, Design-based research. Ausgangspunkt für die Auseinandersetzung ist ein Reader, in dem zu jedem Thema Literatur zusammengefasst ist.
Die Texte bereiten Sie im angeleiteten Selbststudium vor. Ziel unserer Diskussionen ist es, uns für diese Bereiche ein reflektiertes Begriffsverständnis zu erarbeiten und mögliche Anwendungen in (eigenen) Lehrkontexten auf Potenziale und Stolpersteine zu prüfen.

Die inhaltlichen Schwerpunkte sind:

  • Lektüre zu aktuellen Themen der Hochschuldidaktik
  • Diskussion und fundiertes Verständnis von Potenzialen der o.g. Themen
  • Anwendungsmöglichkeiten der innovativen Konzepte für konkrete Lehrkontexte

Themenfeld:

Lehrentwicklung im System Hochschule

Kompetenzfeld:

Innovation

Intendierte Lernergebnisse:

Intendierte Lernergebnisse Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,

  • wichtige Konzepte, Ansätze und Methoden der Hochschuldidaktik zu definieren.
  • die definierten Konzepte auf Grundlage aktueller Literatur kritisch zu reflektieren.
  • Anwendungsmöglichkeiten der reflektierten Konzepte für eigene Lehrkontexte fundiert zu prüfen.

Hinweise:

Die Veranstaltung findet online statt. Eine Anmeldung für einzelne Termine ist nicht möglich.

Die Arbeitseinheiten setzen sich wie folgt zusammen:10 AE angeleitetes Selbststudium (Lektüre sowie Vor- und Nachbereitungsaufgaben), sowie 14 AE Diskussion und Reflexion (7 Termine á 2 AE)

Referent/in:

Dr. Sabine Fritz, hochschuldidaktische Referentin für PostDocs, Professorinnen und Professoren an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Dauer:

mehrtägig

Arbeitseinheit:

24

Termin:

Mi. 02.02.2022: Beginn des angeleiteten Selbststudiums
Mi. 09.02.2022: 12.00 bis 14.00 Uhr
Mi. 16.02.2022: 12.00 bis 14.00 Uhr
Mi. 23.02.2022: Angeleitetes Selbststudium
Mi. 02.03.2022: 12.00 bis 14.00 Uhr
Mi. 09.03.2022: 12.00 bis 14.00 Uhr
Mi. 16.03.2022: Angeleitetes Selbststudium
Mi. 23.03.2022: 12.00 bis 14.00 Uhr
Mi. 30.03.2022: 12.00 bis 14.00 Uhr
Mi. 06.04.2022: 12.00 bis 14.00 Uhr

Ort:

Justus-Liebig Universität Gießen,
Der Workshop findet online, voraussichtlich via Cisco Webex statt.

Teilnahmeentgelt:

15 €



Noch an einer Teilnahme interessiert? Klicken Sie hier