HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Didaktische Gestaltung hybrider Lehr-Lernszenarien

Beschreibung:

Zum Ende eines ersten "hybriden" Semesters und mit einer unbekannten Anzahl derartiger Semester vor uns haben Sie möglicherweise zahlreiche Vorteile und Herausforderungen dieses besonderen Szenarios kennengelernt.
Vielleicht fragen Sie sich, wie Sie Ihre "hybriden" Lehrveranstaltungen noch besser gestalten können, um das Lernen Ihrer Studierenden so gut wie möglich zu unterstützen.

In diesem Workshop werfen wir zunächst einen Blick auf die vielgestaltigen hybriden Lehr-Lernszenarien. Den Schwerpunkt bildet dabei der Umgang mit einer gleichzeitig in Präsenz und im digitalen Raum stattfindenden Lehr-Lernsituation.
Hier schauen wir vor allem aus der didaktisch-methodischen Perspektive auf dieses spezielle und neue Szenario. Gemeinsam erarbeiten wir, wie Sie mithilfe von Aktivierung und Interaktion einen gemeinsamen Lernraum für alle Teilnehmenden gleichermaßen positiv erlebbar gestalten können.

Im ersten Online-Meeting werden wir verschiedene Methoden und Tools vorstellen und erarbeiten zusammentragen, die in hybriden Szenarien für unterschiedliche Ziele und Zwecke eingesetzt werden können.
In der Selbstlernphase entwickeln Sie Ihr eigenes Szenario, welches Sie dann im zweiten Online-Meeting in Kleingruppen vorstellen. Abschließend werden noch offene Punkte, Wünsche und Bedarfe für Ihr individuelles hybrides Szenario gemeinsam besprochen.

Die inhaltlichen Schwerpunkte sind:

  • unterschiedliche Typen hybrider Lehr-Lernszenarien
  • für hybride Szenarien geeignete Methoden und Werkzeuge
  • Planung eines eigenen hybriden Szenarios
  • Aktivierung und Interaktion in hybriden Szenarien
  • kollegialer Austausch

Themenfeld:

Digitalisierung

Kompetenzfeld:

Medienkompetenz

Intendierte Lernergebnisse:

Intendierte Lernergebnisse
Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,

  • verschiedene Arten hybrider Szenarien zu beschreiben.
  • ausgewählte digitale Werkzeuge und Methoden zu benennen und deren Einsatzmöglichkeiten in einem ausgewählten Szenario zu bewerten.
  • den Aufwand und den Mehrwert der Umsetzung für Ihre Lehrveranstaltung abzuwägen.
  • ein ausgewähltes hybrides Szenario zu planen.

Referent/in:

Dipl.-Inf. Mirco Hilbert, E-Learning-Berater für ILIAS, StudIP und E-Klausuren, Hochschulrechenzentrum der Justus-Liebig-Universität Gießen
Jana Tasch, E-Learning-Beraterin, Hochschulrechenzentrum der Justus-Liebig-Universität Gießen
Sten Seegel, E-Learning-Berater, Instructional Designer für Audio/Video-Medien am Hochschulrechenzentrum der Justus-Liebig-Universität Gießen

Dauer:

2x halbtägig

Arbeitseinheit:

8

Termin:

Fr. 11.02.2022: 09.00 bis 13.00 Uhr Erstes Online-Meeting
Sa. 12.02.2022 bis Do. 17.02.2022: Selbstlernphase
Fr. 18.02.2022: 09.00 bis 13.00 Uhr Zweites Online-Meeting

Ort:

Justus-Liebig-Universität Gießen,
Format wird noch bekannt gegeben

Teilnahmeentgelt:

15 €



Noch an einer Teilnahme interessiert? Klicken Sie hier