HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Studierende beraten

Beschreibung:

Beratungen sind eine spezielle Form der Kommunikation. Ob in der Sprechstunde, bei der Abschlussarbeit oder während des Semesters als Lernbegleitung: Als Beratende bzw. Beratender überbringen Sie weder Wissen, noch stehen Sie wissend, aber untätig am Rand. Die entsprechende Balance in der Beratung mit Studierenden zu finden, ist oft schwierig. Auch ist es nicht leicht, den Ansprüchen der Studierenden gerecht zu werden.

Damit eine Beratung "gelingt", müssen Sie die tatsächlichen Ansinnen und Probleme der Studierenden herausarbeiten. Gleichzeitig brauchen Sie Klarheit in Ihrer eigenen Haltung zum Genre Beratung an sich und zum aktuellen Gegenüber. Diese klare Haltung ist die Grundlage für den Erfolg Ihrer Beratung. So können Sie auch schwierigen Situationen konstruktiv kommunikativ begegnen.

In diesem Workshop werden Sie mit kommunikativen Techniken vertraut, mit denen Sie die tatsächlichen Ansinnen und Probleme der Studierenden herausarbeiten können. Sie werden Ihre eigene Haltung zur Rolle als Beraterin bzw. Berater reflektieren. Dies wird in dem Workshop an Ihren konkreten Beispielen und Settings in praktischen Übungen, im kollegialen Austausch und in Einzelreflexionen geschehen.

Die inhaltlichen Schwerpunkte sind:
  • Rollenklärung und Beraterhaltung
  • Beratungsanlässe und Beratungssituationen
  • Kommunikations- und Beratungstechniken

Themenfeld:

Beraten und Begleiten

Kompetenzfeld:

Prüfen und Beraten

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • die eigene Haltung zum Beratungssetting zu benennen und abzugrenzen.
  • zentrale kommunikative Beratungstechniken für sich anzupassen und einzusetzen.
  • konkrete schwierige Situationen in der Beratung zu bearbeiten.

Referent/in:

Cornelius Filipski, Berater und Trainer für Kommunikation und Didaktik, Antwort-N, Marburg

Dauer:

2-tägig

Arbeitseinheit:

12

Termin:

Di. 26.04.2022: 09.00 bis 17.00 Uhr
Mi. 27.04.2022: 09.00 bis 13.00 Uhr

Ort:

Philipps-Universität Marburg
Wilhelm-Röpke-Straße 4
Kanadasaal der Universitätsbibliothek
35039 Marburg

Teilnahmeentgelt:

30 €