HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Grundlagen digital gestützten Lehrens und Lernens: Digitale Werkzeuge und Methoden für Ihre Lehre

Beschreibung:

In den drei vergangenen Semestern haben Sie als Lehrende zwangsweise viele Erfahrungen in der Digitalisierung der Lehre gewonnen (sog. Emergency Remote Teaching). Dabei fehlte häufig die Zeit, die eigene Online-Lehre wirklich systematisch zu planen und didaktisch sinnvolle E-Learning-Szenarien vorzubereiten. Das möchten wir nun gemeinsam mit Ihnen nachholen. Unser Ziel für den Workshop ist es, Sie bei der Entwicklung von individuellen E-Learning-Konzepten (auch für die Zeit nach Corona) zu begleiten und gemeinsam zu überlegen, wie digitale Werkzeuge und Methoden didaktisch sinnvoll sowohl für die Online- als auch Präsenzlehre sowie Selbstlernphasen eingesetzt werden können.
Sie sind neu in der Lehre und/oder haben noch keine Erfahrung in der Konzeption und Durchführung einer eigenen digital gestützten Lehrveranstaltung? Dann ist diese Veranstaltung ein idealer Einstieg für Sie, um sich Schritt-für-Schritt bei der Planung Ihrer ersten digital gestützten Lehrveranstaltung anleiten und begleiten zu lassen.

Ablauf der Veranstaltung:
  • Online-Workshop: Einführung in die erste Selbstlernphase (1 AE)
  • Erste Selbstlernphase: Einführung in die Lernplattform der eigenen Hochschule, Recht im E-Learning (2 AE)
  • Online-Workshop: Kennenlernen digitaler Werkzeuge, Methoden und E-Learning-Szenarien (3 AE)
  • Zweite Selbstlernphase: Entwicklung eines eigenen E-Learning-Szenarios (3 AE)
  • Online-Workshop: Kommunikation und Moderation im digitalen Raum, Gestaltung virtueller Lernumgebungen (3 AE)
  • Dritte Selbstlernphase: Erste Schritte zur Umsetzung des eigenen Szenarios (2 AE)
  • Online-Workshop: Abschlussreflexion (2 AE)


Workshop-Inhalte
Die inhaltlichen Schwerpunkte sind:
  • Erarbeitung digitaler Umsetzungsmöglichkeiten für didaktisch-methodische Zielsetzungen
  • Reflexion der Herausforderungen und Besonderheiten digitaler Kommunikation und Moderation
  • praktische Umsetzung eigener digitaler Lehr-Lernsettings

Themenfeld:

Digitalisierung

Kompetenzfeld:

Medienkompetenz

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • grundlegende Funktionen der Lernplattform(en) an Ihrer Hochschule für die Organisation Ihrer Lehrveranstaltung anzuwenden.
  • ausgewählte digitale Werkzeuge und Methoden im E-Learning zu benennen und deren Einsatzmöglichkeiten in der Lehre zu beschreiben.
  • eine digitale Methode für ein konkretes Lehr-/Lernszenario auszuwählen und praktisch umzusetzen.
  • den Aufwand und den Mehrwert des E-Learning-Einsatzes für Ihre Lehrveranstaltung abzuschätzen.

Hinweise:

Sie benötigen zur Teilnahme am Workshop einen PC mit stabiler Internetverbindung, eine Webcam und ein Mikrofon. Die Arbeit im Workshop ist interaktiv gestaltet, daher ist eine eingeschaltete Kamera für diesen Workshop sehr zu empfehlen. Für die Arbeit im Online-Kurs brauchen Sie den Zugang auf der HDM-ILIAS-Plattform, der Ihnen, falls noch nicht vorhanden, zur Verfügung gestellt wird.

Referent/in:

Dr. Maja Bärenfänger, E-Learning-Beraterin, Hochschulrechenzentrum der Justus-Liebig-Universität Gießen
Heike Rundnagel, Hochschuldidaktik Marburg im Bereich Digitalisierung, Beraterin für digitalgestützte Lehre
Dipl.-Psych. Maria Siegert, Mitarbeiterin im E-Learning-Team des Zentrums für kooperatives Lehren und Lernen (ZekoLL), Technische Hochschule Mittelhessen
Jana Tasch, E-Learning-Beraterin, Hochschulrechenzentrum der Justus-Liebig-Universität Gießen

Dauer:

mehrtägig

Arbeitseinheit:

16

Termin:

Einführung in die Selbstlernphase: Mi., 08.09.2021, 09.00 bis 10.00 Uhr
Workshop I: Mi. 15.09.2021, 09.00 bis 12.00 Uhr
Workshop II: Mi. 29.09.2021, 09.00 bis 12.00 Uhr
Abschlussworkshop: mehrere individuelle Termine in der Zeit vom 04.-08.10.2021

Ort:

Der Workshop findet online über BigBlueButton statt.

Teilnahmeentgelt:

15 €



Noch an einer Teilnahme interessiert? Klicken Sie hier