HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Interaktionen fördern mit elektronischen Abstimmungssystemen

Beschreibung:

Mit elektronischen Abstimmungssystemen (engl. Electronic Voting Systems, kurz EVS, oder auch Audience Response Systems, kurz ARS) können Sie Interaktionen in Online- und Präsenz-Lehrveranstaltungen fördern, indem Sie anonyme Abstimmungen durchführen und die Ergebnisse sofort präsentieren. Bekannt ist die Technologie besonders durch den Publikumsjoker der Fernsehsendung "Wer wird Millionär?". Seit über zehn Jahren werden EVS auch in der Hochschullehre eingesetzt, um Studierende in Großveranstaltungen zu aktivieren und zur verstärkten Mitarbeit zu motivieren.

In diesem Online-Workshop lernen Sie mögliche Einsatzszenarien von EVS und die in der Literatur beschriebenen Effekte kennen. Unterschiede zwischen verschiedenen (hardware- und) softwarebasierten Systemen mit ihren spezifischen Vor- und Nachteilen werden besprochen. Darauf aufbauend entwickeln Sie ein Konzept für den Einsatz in Ihrer eigenen Lehrveranstaltung.

Anschließend können Sie verschiedene online verfügbare Abstimmungssysteme selbst ausprobieren. Sie lernen, wie Sie eigene Fragen in die Systeme eingeben, Rückmeldungen einholen und die Abstimmungsergebnisse präsentieren.

Workshop-Inhalte:
Die inhaltlichen Schwerpunkte sind:

  • Vor- und Nachteile verschiedener aktuell online verfügbarer Abstimmungssysteme
  • Kennenlernen der gängigen Einsatzkonzepte Just-in-Time-Teaching (JiTT) und Peer-Instruction (PI)
  • Anleitung in der Bedienung der Systeme und praktische Übungen

Themenfeld:

Digitalisierung

Kompetenzfeld:

Medienkompetenz

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • den Funktionsumfang von EVS zu benennen.
  • passende Einsatzszenarien für Ihre eigene Lehrveranstaltung zu entwickeln.
  • ein ausgewähltes System beispielhaft zu bedienen und eigene Umfragen durchzuführen.

Hinweise:

Sie benötigen zur Teilnahme am Workshop einen PC mit stabiler Internetverbindung, eine Webcam und ein Mikrofon. Die Arbeit im Workshop ist interaktiv gestaltet, daher ist eine eingeschaltete Kamera für diesen Workshop erforderlich.

Referent/in:

Daniel Erl M.A., Mitarbeiter im E-Learning-Team des Zentrums für kooperatives Lehren und Lernen (ZekoLL), Technische Hochschule Mittelhessen
Dipl.-Psych. Maria Siegert, Mitarbeiterin im E-Learning-Team des Zentrums für kooperatives Lehren und Lernen (ZekoLL), Technische Hochschule Mittelhessen

Dauer:

2 x 0,5 Tage

Arbeitseinheit:

10

Termin:

Mi. 24.11.2021: 09.30 bis 13.00 Uhr
Do. 25.11.2021: 09.30 bis 13.00 Uhr

Ort:

Der Workshop findet online über Zoom statt.

Teilnahmeentgelt:

15 €