HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Prinzipien des Game Designs für die digital gestützte Lehre nutzen

Beschreibung:

Wie kann man die Prinzipien von (Computer-)Spielen für die Hochschullehre nutzbar machen? In diesem Workshop entwickeln Sie in zwei Phasen Ihr eigenes spielerisches Lehrszenario. Zunächst lernen Sie die theoretischen Grundlagen des Game Designs kennen, die für die Hochschullehre relevant sein können. Darauf aufbauend stellen wir Ihnen Konzepte vor, die sehr leicht mit den Möglichkeiten der Lehrplattform ILIAS realisierbar sind. Auf dieser Grundlage werden Sie anschließend Ihr eigenes Game-Lehr-Design entwickeln, dessen Umsetzung Sie mit einfachen Werkzeugen in ILIAS praktisch erproben können. Die Konzepte und erste Ergebnisse werden wir dann im zweiten Workshopteil besprechen.

Workshop-Inhalte
Die inhaltlichen Schwerpunkte sind:
  • die Gemeinsamkeiten didaktischer Lehrplanung und des Game Designs
  • Werkzeuge für die digitale Gestaltung von Spielen
  • Arbeitsphasen zur eigenen Gestaltung spielerischer Lehrszenarien

Themenfeld:

Digitalisierung

Kompetenzfeld:

Medienkompetenz

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • das Potenzial spielerischer Elemente für die Lehre zu erkennen.
  • Möglichkeiten der digitalen Umsetzung zu erkunden.
  • erste eigene Segmente zu gestalten.

Hinweise:

Sie benötigen zur Teilnahme am Workshop einen PC mit stabiler Internetverbindung, eine Webcam und ein Mikrofon. Die Arbeit im Workshop ist interaktiv gestaltet, daher ist eine eingeschaltete Kamera für diesen Workshop erforderlich.

Referent/in:

Sophia Hercher, Referentin für digitale Lehrentwicklung an der Philipps-Universität Marburg
Dr. Andreas Trobitius, Referent für digitale Lehrentwicklung an der Philipps-Universität Marburg

Dauer:

2-tägig

Arbeitseinheit:

8

Termin:

Mo. 08.11.2021: 14.00 bis 17.00 Uhr
Mo. 15.11.2021: 14.00 bis 17.00 Uhr

Ort:

Der Workshop findet online über BigBlueButton statt.

Teilnahmeentgelt:

15 €