HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Online Veranstaltungen aktivierend und studierendenzentriert gestalten

Beschreibung:

Kennen Sie das? Die Webkonferenz, an der Sie teilnehmen, plätschert vor sich hin. Ihre Aufmerksamkeit ist schon nach fünf Minuten bei Dingen, die nichts mehr mit dem Thema der Konferenz zu tun haben. Sie checken Ihre Mails, lesen einen Artikel, korrigieren einen Text...

Gerade in Online-Settings mit vielen Teilnehmenden ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass Sie irgendwann nicht mehr aufmerksam bei der Sache sind es sei denn, Sie sind der-/diejenige, die redet. Das gilt auch für die Live-Online-Lehre.
In diesem Fall sind es oft die Studierenden, die Schwierigkeiten haben, ihre Aufmerksamkeit kontinuierlich hoch zu halten. Damit Sie und Ihre Studierenden mehr von der gemeinsam verbrachten Zeit im digitalen Raum haben, ist ein Faktor von entscheidender Bedeutung: aktive Beteiligung. Für Ihre Lehrplanung bedeutet das: Stellen Sie die Studierenden und ihre Lernhandlungen in den Mittelpunkt und werden Sie selbst zum Lernbegleiter.

Im Workshop werden wir uns verschiedene Methoden und digitale Werkzeuge anschauen, mit denen Sie die Studierenden in Online-Lehrveranstaltungen aktiv beteiligen und beim nachhaltigen Lernen unterstützen können. Dabei werden wir uns sowohl mit der studierendenzentrierten Gestaltung asynchroner Online-Selbstlernphasen als auch der aktivierenden Durchführung synchroner Live-Online-Meetings beschäftigen.

Sie erarbeiten sich im Workshop ein Repertoire an mediendidaktischen und technischen Möglichkeiten zur Aktivierung und studierendenzentrierten Gestaltung digital gestützter Lehrveranstaltungen, von der Ebene der Gestaltung des digitalen Kursraums über die Planung und Begleitung aktivierender Online-Selbstlernphasen bis zur aufmerksamkeitsfördernden Moderation von Live-Online-Lehrveranstaltungen. Zu den digitalen Werkzeugen, mit denen wir uns im Workshop beschäftigen, gehören: Online-Quiz/-Test, Online-Umfrage/-Abstimmung, Online-Pinnwand, E-Portfolio, Etherpad, Online-Feedback/ digitale Veranstaltungsevaluation, Forum, Chat, Breakout-Rooms, onlinequestions.org (online anonym Fragen stellen). Der Workshop beinhaltet zwei Online-Selbstlernphasen und zwei Live-Online-Meetings.

Themenfeld:

Digitalisierung

Kompetenzfeld:

Medienkompetenz

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  1. Ihre eigene Lehrveranstaltung studierendenzentriert zu planen (z.B. durch die Formulierung von Lehrzielen als Kompetenzzielen, durch die Planung von Lehre als Ermöglichung von Lernhandlungen, durch Einholen von Feedback zur Veranstaltung und dem Geben von Feedback zum Lernstand).
  2. Online-Selbstlernphasen so zu gestalten, dass Studierende dabei unterstützt werden, sich aktiv mit den Inhalten auseinanderzusetzen.
  3. Live-Online-Lehrveranstaltungen durch die sinnvolle Verzahnung von Input, Interaktion und Kommunikation aktivierend und aufmerksamkeitsfördernd durchzuführen.

Hinweise:

Sie benötigen zur Teilnahme am Workshop einen PC mit stabiler Internetverbindung, eine Webcam und ein Mikrofon. Die Arbeit im Workshop ist interaktiv gestaltet, daher ist eine eingeschaltete Kamera für diesen Workshop erforderlich.

Referent/in:

Dr. Maja Bärenfänger, E-Learning-Beraterin im Projekt Einstieg mit Erfolg 2020, Hochschulrechenzentrum der Justus-Liebig-Universität Gießen

Dauer:

2 tägig

Arbeitseinheit:

8

Termin:

Beginn der ersten Online-Selbstlernphase: 21.04.2021
Erstes Live-Online-Meeting: 26.4.2021: 10:00 bis 12:00 Uhr
Zweite Online-Selbstlernphase: 27.4.2021 bis 02.05.2021
Zweites Live-Online-Meeting: 03.05.2021: 10:00 bis 12:00 Uhr

Ort:

Justus-Liebig-Universität Gießen

Teilnahmeentgelt:

15 €