HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Stimmtraining für eine lebendige und ausdrucksstarke Stimme - der zweite Tag für die Stimme

Beschreibung:

Sie wissen, welche Inhalte Sie vermitteln wollen, aber Sie sind sich nicht sicher, ob es Ihnen immer gelingt, Ihr Fachwissen für Ihre Studierenden lebendig und ausdrucksstark zu transportieren?

Wie Sprechen und Stimmeinsatz konkret eine zuhörerfreundliche Lehre unterstützen können, das wird in diesem Workshop unser Thema sein.

Nicht immer ist uns bewusst, wie wir unsere Stimmen in der Lehre einsetzen und welche Variationsmöglichkeiten des Sprechens wir in unseren Veranstaltungen nutzen.
In diesem Workshop erfahren Sie, wie durch lebendigen Stimmeinsatz und abwechslungsreiche Sprechweise das Zuhören für die Studierenden erleichtert wird.

Wir werden die eigene Stimme und das eigene Sprechen analysieren, um dann durch zahlreiche Stimm- und Sprechübungen Verbesserungen zu erzielen.
Kurze Audioaufnahmen werden helfen, das eigene Sprechen zu analysieren und gezielt an einzelnen Bereichen zu arbeiten und diese zu optimieren.

Themenfeld:

Lehren und Lernen ermöglichen

Kompetenzfeld:

Lehren und Lernen

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • Grundbedingungen für Zuhörerfreundlichkeit in der Lehre zu erkennen.
  • eigene Varianten des Sprechens und des Stimmgebrauchs zu analysieren.
  • Übungen zum Verbessern der Lebendigkeit und der Ausdruckskraft der Stimme gezielt für die eigene Lehre anzuwenden.

    Hinweise:

    Dieser "Zweite Tag für die Stimme" ist für Lehrende gedacht, die schon einmal eine Fortbildung zu den Grundlagen des guten Stimmgebrauchs besucht haben und für Lehrende, die sich speziell auf Sprechausdruck und lebendigen Stimmgebrauch konzentrieren möchten.

    Bitte tragen Sie bequeme Kleidung, da wir viele Stimm- und Sprechübungen selbst ausprobieren werden.

    Bitte bringen Sie eine kurze Einleitung (Beginn einer Vorlesung oder eines Seminars) von ein bis zwei Minuten mit oder einen kurzen literarischen oder fachlichen Text.

    Referent/in:

    Dipl.-Theat. Elisabeth Sommerhoff

    Dauer:

    eintägig

    Arbeitseinheit:

    8

    Termin:

    Freitag, 27.11.2020, von 09:00 bis 17:00 Uhr

    Ort:

    folgt

    Teilnahmeentgelt:

    15 €