HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Die gehen immer! Aktivierungsmethoden für (fast) jede Lehrsituation

Beschreibung:

Ob Hörsaal, Seminarraum, Übung oder Labor  aufmerksame, lernaktive Studierende sind für den Erfolg der Veranstaltung eine wichtige Voraussetzung. Fragen Sie sich manchmal wie Sie Ihre Studierenden (noch) stärker zum aktivieren Lernen und Mitarbeiten motivieren können und wie Sie dies im Kontext Ihrer Veranstaltung umsetzen können?

In diesem Workshop erfahren Sie, was auch unter schwierigen Rahmenbedingungen möglich ist: Mit Fokus auf Einzel- und Paararbeit werden lernförderliche Methoden vorgestellt, erprobt und besprochen, die sich für fast jede Lehrsituation eignen. Diese Aktivierungsmethoden sind etablierte Klassiker. Erwarten Sie bitte nicht (zu) viele Welturaufführungen. Im Workshop geht es vor allem um einfache und in der Regel (für Studierende und Lehrende) niedrigschwellige Methoden, die von Ihnen wenig Zeit für Vorbereitung, Durchführung und Auswertung erfordern.

Sie werden im Workshop ausgehend von einer Analyse der Rahmenbedingungen Ihrer Lehrveranstaltung vor allem reflektieren, wie die erprobten Methoden lernförderlich eingesetzt werden können, d.h. in welchen Lehr- und Lernkontexten sie besonders empfehlenswert sind.

Themenfeld:

Lehren und Lernen ermöglichen

Kompetenzfeld:

Lehren und Lernen

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • Ihre Lehrsituation und deren Rahmenbedingungen zu beschreiben und zu analysieren sowie in Bezug darauf Ihre didaktischen Spielräume zu definieren.
  • mindestens zwei bis drei der vorgestellten Methoden für eine konkrete Lehr-/Lernsituation auszuwählen und diese begründet und lernförderlich in Ihren Lehrveranstaltungen einzusetzen.

Referent/in:

Dipl.-Päd. Dagmar Schulte

Dauer:

1 Tag

Arbeitseinheit:

8

Termin:

Mo. 23.03.2020: 09.00 bis 17.00 Uhr

Ort:

Philipps-Universität Marburg
Deutschhausstr. 11+13
+01/0010
35032 Marburg

Teilnahmeentgelt:

15 €