HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Interaktion in Vorlesungen fördern – effektiv unterrichten auch mit großen Hörerzahlen

Beschreibung:

Die Lehre in Frontalveranstaltungen mit großen Hörerzahlen kann für Sie eine enorme didaktische Herausforderung bedeuten. Lernen ist ein sehr individueller Prozess, der von zahlreichen Faktoren wie Vorwissen, Aufmerksamkeit, Lerninteresse und Motivation abhängt. Der Workshop thematisiert, wie es Ihnen gelingen kann, Studierende auch in großen Auditorien zu motivieren und das Interesse für Ihre Lehrinhalte zu wecken.

Sie können die Effektivität Ihrer Lehre durch das Einbauen individueller Lernphasen in Ihrer Veranstaltung steigern. Die so genannte „Sandwicharchitektur„ von Lehrveranstaltungen stellt ein übergeordnetes Prinzip dar, das durch den zielführenden Einsatz verschiedener didaktischer Methoden kollektive und individuelle Lernphasen integriert und so effiziente Lernprozesse unterstützt. In dieser Veranstaltung werden Ihnen die Strukturen der Sandwicharchitektur vorgestellt. Sie werden diese diskutieren und anschließend unter Verwendung unterschiedlicher aktivierender Methoden auf Ihre Lehrveranstaltung anwenden.

Kompetenzfeld:

Lehren und Lernen

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,

  • die lernpsychologischen Aspekte des Lehrens und Lernens zu benennen, die der Sandwicharchitektur von Lehrveranstaltungen zugrunde liegen, sie diesen Strukturen funktionell zuzuordnen und sie zu hinterfragen.
  • Vorlesungen und Großgruppenveranstaltungen unter Berücksichtigung dieser theoretischen Grundlagen und unter Einbeziehung verschiedener aktivierender Lehrmethoden zu planen.
  • in der Kleingruppe exemplarisch eine Lehrveranstaltung nach dem Sandwichprinzip unter Verwendung von mindestens drei aktivierenden Methoden zu planen.
  • in der eigenen Lehrveranstaltung verschiedene aktivierende Lehrmethoden für den Vorlesungs- und Großgruppenkontext am Lernziel orientiert einzusetzen und die Methodenauswahl zu begründen.

Referent/in:

Dr. Melanie Simon

Dauer:

1 Tag

Arbeitseinheit:

8

Termin:

Do. 12.10.2017: 09.00 bis 17.00 Uhr

Ort:

Justus-Liebig-Universität Gießen

ZfbK Raum 108
Karl-Glöckner-Str. 5A
35394 Gießen

Teilnahmeentgelt:

15 €