HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Prüfungsrecht

Beschreibung:

Prüfungen gehören in der Hochschule zu Ihrem Alltag. Dennoch fühlen Sie sich oft unsicher, wenn Sie Prüfungen abnehmen müssen. Sie befürchten, bei der Abnahme der Prüfung einen Fehler zu machen oder bei einer unvorhergesehenen Situation nicht regelkonform reagieren zu können. Der Gedanke an eine mögliche spätere Anfechtung durch den/die Kandidat*in kann diese Unsicherheit noch verstärken.

Ziel des Workshops ist es, Ihnen die Grundlagen des Prüfungsrechts zu vermitteln. Dabei werden zunächst die wichtigsten Prüfungsgrundlagen erläutert. Sie sollen einen sicheren Umgang mit Ihrer Prüfungsordnung gewinnen. Dadurch werden Sie in die Lage versetzt, bereits im Vorfeld der Prüfung mögliche Komplikationen zu erkennen und zu vermeiden bzw. bei deren Auftreten angemessen zu reagieren. Schwerpunkte des Workshops sind Rechtsgrundlagen, Inhalte von Prüfungsordnungen, mögliche Probleme in einer Prüfung und der richtige Umgang damit.

Kompetenzfeld:

Prüfen und Beraten

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,

  • prüfungsrechtliche Vorschriften anzuwenden.
  • eigene wie auch fremde Prüfungen unter rechtlichen Gesichtspunkten vorzubereiten und durchzuführen.
  • auf Probleme während einer (insbesondere mündlichen) Prüfung angemessen zu reagieren.

Referent/in:

Dr. Achim Zimmermann

Dauer:

1 Tag

Arbeitseinheit:

8

Termin:

Sa. 16.09.2017: 09.00 bis 17.00 Uhr

Ort:

Justus-Liebig-Universität Gießen

ZfbK Raum 108
Karl-Glöckner-Str. 5A
35394 Gießen

Teilnahmeentgelt:

15 €