HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Selbstevaluation — Der Blick über die Schulter auf die eigene Lehre

Beschreibung:

Haben Sie den Wunsch, selbst zu erkunden, wodurch problematische Situationen in Ihrer Lehre ausgelöst und/ oder bestimmt werden, z.B. warum Ihre Studierenden ein unbefriedigendes Lernverhalten zeigen oder schlechtere Lernleistungen als gewünscht erbringen?
Selbstevaluation dient dazu, die eigene Lehre durch Rückmeldung sowie Reflexion zu verbessern. Es ist ein Verfahren, mit dem Sie das eigene professionelle Handeln mit seinen Ergebnissen systematisch beobachten, analysieren und bewerten, um es zu bestätigen oder zu verbessern. Sie schauen sich gewissermaßen selbst über die Schulter, um Ihre Arbeit zu untersuchen und zu beurteilen.
Im Workshop lernen Sie mögliche Ziele und Abläufe von Selbstevaluation kennen. Sie identifizieren für sich zu überprüfende Ziele und entwickeln Bewertungskriterien und Indikatoren sowie ein angemessenes Design für Ihre Selbstevaluation. Sie setzen sich mit Datenerhebung, Datenanalyse und Interpretation auseinander und planen schließlich den Transfer der Ergebnisse Ihrer Selbstevaluation in Ihre Lehrpraxis.
Zur Unterstützung bei der Entwicklung eines Konzepts für Ihre Selbstevaluation erhalten Sie im Workshop praktische Materialien (Checklisten, Planungsinstrumente, Methodenbeschreibungen, usw.).

Kompetenzfeld:

Lehrevaluation

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • Ihre individuellen Ziele der Selbstevaluation zu definieren.
  • Bewertungskriterien und Indikatoren für Ihre Selbstevaluation begründet auszuwählen.
  • ein auf Ihre Bedarfe abgestimmtes Design für Ihre Selbstevaluation zu planen.
  • Umsetzungsmöglichkeiten für antizipierte Ergebnisse zu benennen.

Referent/in:

Dipl.-Päd. Dagmar Schulte

Dauer:

1,5 Tage

Arbeitseinheit:

12

Termin:

Mo. 27.11.2017: 09.30 bis 17.30 Uhr
Di. 28.11.2017: 09.30 bis 13.30 Uhr

Ort:

Philipps-Universität Marburg
Deutschhausstr. 11+13
Raum +01/0010
35032 Marburg

Teilnahmeentgelt:

30 €