HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Förderung der Lernmotivation von Studierenden

Beschreibung:

Die Lernaktivität Ihrer Studierenden hängt maßgeblich von ihrer Motivation ab. Diese kann intrinsisch oder extrinsisch verortet sein und für beide Varianten gibt es verschiedene Gründe. In diesem Workshop werden Sie der Frage nachgehen, inwieweit Sie Einfluss auf die Motivation Ihrer Studierenden nehmen können. Des Weiteren beleuchten Sie, wie die motivationalen Prozessfaktoren in Ihrer Lehre (bspw. gewünschtes Aktivitätsniveau, Qualität der Lehre, Atmosphäre in der Lerngruppe) individuelle Faktoren der Studierenden (bspw. vorherige Lernerfahrung, Emotionen) überlagern und so das Lernverhalten positiv beeinflussen können.
Der Aufbau des Workshops sieht zunächst eine Hinführung zum Thema Lernmotivation vor. Daran anschließend können Sie mit Hilfe der Themenzentrierten Interaktion und Elementen der Gruppendynamik an selbstgewählten Problemstellungen arbeiten.

Kompetenzfeld:

Lehren und Lernen

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • Ihre eigene Rolle in Bezug auf die Motivation von Studierenden zu reflektieren und zu beurteilen.
  • die zentralen Elemente der Themenzentrierten Interaktion zu beschreiben und auf die eigene Lehre anzuwenden.
  • wichtige Elemente der Gruppendynamik in Ihrer Lehrveranstaltung zu erkennen und verschiedene Anwendungsmöglichkeiten zur Stärkung der studentischen Motivation aufzuzeigen.
  • Hürden in der studentischen Motivation zu benennen und eigene Strategien im Umgang mit unmotivierten Studierenden zu entwickeln.

Referent/in:

Dr. Hendrik den Ouden

Dauer:

2 Tage

Arbeitseinheit:

16

Termin:

Di. 25.04.2017: 09.30 bis 17.30 Uhr
Mi. 26.04.2017: 09.30 bis 17.30 Uhr

Ort:

Philipps-Universität Marburg
Deutschhausstr. 11+13
Raum +01/0010
35032 Marburg

Teilnahmeentgelt:

30 €